ARD moma

ARD moma zu Besuch im Kinderwunschzentrum an der Oper

Social Freezing - ein neuer Begriff eroberte 2014 nicht nur das Interesse junger Frauen, sondern auch der Medien:

Fast alle namhaften in- und ausländischen Zeitungen, Zeitschriften, Radio und TV-Anstalten berichteten über das Einfrieren von Eizellen für eine spätere Geburt, das jungen Frauen, die vor einer Geburt zuerst Karriere machen möchten oder (noch) keinen geeigneten Partner haben, eine völlig neue Möglichkeit der reproduktiven Selbstbestimmung ‎eröffnet.

Erstmals outete sich nun in der TV-Sendung »Morgen Magazin« von ARD und ZDF eine Betroffene ausführlich über ihre eigene Social-Freezing-Behandlung:

Die Düsseldorfer Stewardess Anna ließ sich beim Social-Freezing-Experten Dr. Jörg Puchta und dem Team des Kinderwunschzentrum an der Oper in München Eizellen für eine »spätere Geburt« entnehmen – und spricht darüber. Vorher und nachher. Eine Premiere!

Die Sendung ist in der ARD/ZDF-Mediathek leider nicht mehr verfügbar.

Ilanit Spinner hat eine Frau bei der Eizellen-Entnahme begleitet

Zurück

Termine & Kontakt
089 547041-0