+49. 89. 547041-0

Presse & News


Auch in München haben Frauen die Möglichkeit, ihre Kinderwünsche buchstäblich auf Eis zu legen. Seit Firmen wie Apple oder Facebook Schlagzeilen gemacht haben, weil sie ihren Mitarbeitern das Verfahren bezahlen, stößt die in den Achtzigerjahren erstmals praktizierte Methode in Deutschland auf immer mehr Interesse.

Social Freezing: Was man/frau wissen muss.

Nachhilfe zum Schwanger-Werden. So titelt die »Bunte« einen Info-Kasten zum aktuellen Thema Kinderwunsch von Prominenten. Dr. Puchta erläutert dabei - kurz und knapp - mögliche Ursachen ungewollter Kinderlosigkeit und Verfahren der Reproduktionsmedizin.

WDR Reportage zur Embryonenspende

Eine Reportage von Iris Toussaint.
Veröffentlicht im WDR-Fernsehen am 2. Juli 2015

»Eine Schwangerschaft durch künstliche Befruchtung - heute keine Ausnahme mehr. Aber Eltern werden mit dem Embryo anderer Eltern? Dieser Weg ist ungewöhnlich, aber wird mittlerweile auch in Deutschland praktiziert. Reproduktionsmediziner vermitteln befruchtete Eizellen eines...

Auch Männer haben Wechseljahre – Mann & Frau unterscheiden sich nur durch das Verhältnis von Androgenen & Östrogenen: Ersatz-Therapien sind für beide gleich bedeutend

– Die Sendung finden Sie im Archiv des SWR –

Längst ist es zur Regel geworden, dass werdende Eltern prüfen lassen, mit welchen Eigenschaften ihr Kind zur Welt kommen wird. Ein umfangreiches...

weitere Ergebnisse anzeigen

Pressekontakt

Wir stehen für Anfragen von Journalisten und Redaktionen gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Presseagentur:

Fedra Sayegh
Public Relations

Vollmannstraße 40
81927 München
Tel.: +49 (0)89 - 92 33 30 0
Fax: +49 (0)89 - 92 33 30 30
E-Mail: fs(at)sayegh-pr.de
www.sayegh-pr.de

Infoabend

Unser nächster Infoabend mit Praxisführung findet am 24. August 2016 statt.

Jetzt anmelden


WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderwunschzentrum an der Oper

Maximilianstraße 2a
80539 München
Tel. +49. 89. 547041-0

Öffnungszeiten:
Montag & Mittwoch
8.00–12.00 Uhr / 14.00–18.00 Uhr
Dienstag & Donnerstag
7.30–11.30 Uhr / 13.00–14.30 Uhr
Freitag
7.30–12.30 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag & Mittwoch
7.30–12.00 Uhr / 13.00–18.00 Uhr
Dienstag & Donnerstag
7.30–15.00 Uhr
Freitag
7.30–13.00 Uhr