Ungewollt kinderlos – der steile Weg zum Wunschkind

Jedes siebte Paar hat Schwierigkeiten, ohne ärztliche Unterstützung schwanger zu werden. Sie sind also nicht allein!

Schwanger werden ist gar nicht so einfach

Schwanger werden ist gar nicht so einfach

Erfahren Sie hier, wann Sie einen Kinderwunsch-Spezialisten aufsuchen sollten und erfahren Sie statistische Daten zum Thema.

Das Erstgespräch

Das Erstgespräch am Kinderwunschzentrum

Was genau wird beim Erstgespräch besprochen? Wie können wir uns darauf vorbereiten? Und wie geht es danach weiter? Hier finden SIe Antworten!

Behandlungskosten

Behandlungskosten

Finden Sie hier eine Übersicht über die Kosten einer Kinderwunschbehandlung und über die gesetzlichen Bestimmungen zur Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen.

Kinderwunsch-Diagnostik

»Warum klappt es bei uns nicht?« Diese Frage stellt sich jedes Paar mit unerfülltem Kinderwunsch. Eine zügige Diagnostik schafft Klarheit über die Ursachen und ermöglicht es, die passende Therapie zu bestimmen.

Ursachen bei der Frau

Ursachen bei der Frau

Hormonstörungen gehören zu den häufigsten Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch. Aber auch Störungen der Eileiter oder Endometriose können Gründe sein, warum es mit dem Schwangerwerden nicht klappt.

Ursachen beim Mann

Ursachen beim Mann

Die Ursachen eines unerfüllten Kinderwunsches liegen nicht immer bei der Frau, sondern genauso oft beim Mann. Am häufigsten sind Störungen in der Spermienproduktion und eine eingeschränkte Spermienqualität.

Äußere Einflüsse

Äußere Einflüsse

Dass der Kinderwunsch bisher unerfüllt blieb, kann durchaus auch an äußeren Einflussfaktoren wie beispielsweise einer ungesunden Lebensweise oder der Einnahme bestimmter Medikamente liegen.

Untersuchungen bei der Frau

Untersuchungen bei der Frau

Die Hormondiagnostik und das Überprüfen der Funktionsfähigkeit der Eileiter gehören zu den wichtigsten Untersuchungen bei der Frau, um die Ursachen der Kinderlosigkeit festzustellen.

Untersuchungen beim Mann

Untersuchungen beim Mann

Die Untersuchung der Hormone und das Anfertigen eines Spermiogramms geben exakt und schnell Aufschluss darüber, wo es beim Mann »hackt«.

Polkörperdiagnostik

Polkörperdiagnostik (PKD)

Die Polkörperdiagnostik ermöglicht eine indirekte Aussage über das Erbgut der Eizelle.

Behandlungsmöglichkeiten bei ungewollter Kinderlosigkeit

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten die zur Verwirklichung des Kinderwunsches führen. Sind die Ursachen erst einmal geklärt, entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen, welche Therapie die Richtige für Sie ist.

Natürliche Botenstoffe

Therapie mit natürlichen Botenstoffen

Häufig sind hormonelle Abweichungen der Grund für Fruchtbarkeitsstörungen bei Mann und Frau. Mit einer Therapie aus natürlichen Botenstoffen ist eine Korrektur dieser Abweichungen dann bereits oft ausreichend.

Insemination

Intrauterine Insemination

Die Insemination (IUI) ist die natürlichste und schonenste Methode der Kinderwunschbehandlung und verhilft vielen Frauen und Paaren zu ihrem Wunschkind.

IVF

IVF – Befruchtung in der Petrischale

Bei einer IVF werden Eizellen und Spermien außerhalb des weiblichen Körpers zusammengebracht. Wenn die Spermien die Eizellen befruchtet haben, wird nach wenigen Tagen ein Embryo zurück in die Gebärmutter gegeben.

ICSI

ICSI: das modernste Vefahren der Kinderwunschbehandlung

Bei einer ICSI wird jeweils ein Spermium von guter Qualität direkt in die Eizelle injiziert. Einen Unterschied im Behandlungsablauf ergibt sich für Sie im Vergleich zur reinen IVF nicht.

PICSI

PICSI – Zusatzverfahren zur ICSI

PICSI ist ein nicht-invasives Verfahren zur Spermienselektion im Rahmen einer ICSI-Therapie

Assisted Hatching

Assisted Hatching

Beim sogenannten »Assisted Hatching« wird die Hülle der Eihaut ausgedünnt, um das Schlüpfen des Embryos zu erleichtern.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zum Erstgespräch

Montag & Mittwoch: 7.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.30 Uhr
Dienstag & Donnerstag: 7.00 – 15.30 Uhr
Freitag: 7.00 – 13.00 Uhr

089 547041-0