Schwanger werden ist gar nicht so einfach ...

Sie werden einfach nicht schwanger und fragen sich »Warum wir?«? Sie sind damit nicht allein. Jedes siebte Paar benötigt ärztliche Unterstützung zur Erfüllung des Kinderwunsches.

»Denken Sie positiv – denn Sie haben allen Grund dazu. Ihr Kinderwunsch kann erfüllt werden!«

PD Dr. med. Hans-Ulrich Pauer

Wie lange sollen wir »probieren«?

Die reproduktionsmedizinischen Fachgesellschaften empfehlen, spätestens nach sechs Monaten ohne Eintritt einer Schwangerschaft einen Kinderwunsch-Spezialisten aufzusuchen. Wir raten Paaren über 35 Jahren bereits nach drei Monaten zu diesem Schritt.
Außerdem ist es grundsätzlich sinnvoll, bereits in jungen Jahren eine Basismessung der sogenannten ovariellen Reserve vornehmen zu lassen (unter anderem die Parameter AMH und Inhibin B). Diese Messungen aus dem Blut geben Informationen darüber, wie früh eine Frau mit dem Beginn der Wechseljahre rechnen muss.

Ursachenforschung zum unerfüllten Kinderwunsch bei beiden Partnern

Der Grund für eine nicht eintretende Schwangerschaft liegt zu etwa 40 % bei der Frau und genauso häufig beim Mann. Bei 10 % liegen die Gründe sogar bei beiden Partnern und bei den restlichen 10 % lässt sich keine medizinische Ursache feststellen. Moderne diagnostische Verfahren sind schonend und nebenwirkungsarm und erlauben die exakte Suche nach den Ursachen für eine verminderte Fruchtbarkeit. Die häufigsten Ursachen bei Frauen liegen neben dem Alter als Ursache in Hormonstörungen, Störungen der Eileiter, einer Endometriose oder einer veränderten Anatomie.

Auch Männer, die gemeinsam mit der Partnerin einen unerfüllten Kinderwunsch haben, sollten sich im Rahmen einer anstehenden Kinderwunsch-Behandlung untersuchen lassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Spermien des Mannes die Ursache sind, ist nahezu genauso hoch wie die Ursachen bei der Frau. Ein Spermiogramm zeigt auf, ob eine eingeschränkte Spermienqualität vorliegt. Die Ursachen dafür wiederum liegen oft in Hormonstörungen, einem Hodenhochstand, genetischen Defekten oder auch am Alter des Mannes.

Ovarielle Reserve

Das Überprüfen der Eierstöcke (Ovarien) auf ihre Funktionstüchtigkeit ist für die Vorbereitung einer IVF-Behandlung von besonderer Bedeutung. Die »Fitness« der Eierstöcke wird im Allgemeinen als ovarielle Reserve bezeichnet. Die Einschätzung, ob und wie stark eine eingeschränkte ovarielle Reserve vorliegt, wird über die Anzahl der im Rahmen einer kontrollierten Stimulation der Eierstöcke gewonnenen Eizellen und deren Qualität getroffen.

 

Fakten zur Unfruchtbarkeit

Wie stehen die Chancen auf eine natürliche Schwangerschaft? Wieviele Paare sind in Deutschland ungewollt kinderlos? Ein paar Zahlen sagen manchmal mehr als lange Reden.

 

Sie sind auf dem richtigen Weg

Aus unserer Praxiserfahrung wissen wir, dass Optimismus und Zuversicht durchaus angebracht sind: Die moderne Reproduktionsmedizin hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht! Dennoch scheuen sich viele Paare, einen Arzt aufzusuchen. Machen Sie den ersten Schritt und vereinbaren Sie ein Erstgespräch im Kinderwunschzentrum an der Oper.

Lesen Sie weiter:
Das Erstgespräch am Kinderwunschzentrum an der Oper

 
Relevante Themen

Welches ist das passendste Kinderwunsch-Verfahren für uns?

Eine zügige Diagnostik schafft Klarheit über mögliche Ursachen

Kostenfreie, informative Broschüren zu Themen rund um den Kinderwunsch

Vereinbaren Sie als Neupatient Ihren Ersttermin bei uns direkt online

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zum Erstgespräch

Montag & Mittwoch: 7.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.30 Uhr
Dienstag & Donnerstag: 7.00 – 15.30 Uhr
Freitag: 7.00 – 13.00 Uhr

089 547041-0