Äußere Einflussfaktoren auf die Fruchtbarkeit

Wir möchten Sie anregen, sich vor der Kinderwunschbehandlung über ein paar Dinge in Ihrem Leben Gedanken zu machen. Häufig lässt sich mit einer positiven Einstellung, etwas mehr Gelassenheit und einer gesunden Lebensweise vieles sehr viel leichter erreichen.

»Be happy! Eine positive Grundeinstellung und gesunde Lebensführung sind für den Erfolg der Behandlung sehr wichtig.«

Dr. med. Jörg Puchta

In der Ruhe liegt die Kraft

Was ist Ihnen beiden wirklich wichtig im Leben, was macht Ihnen besonders viel Spaß? Muss immer alles auf einmal verwirklicht werden? Geht es nicht auch gelassener?

Sind Sie im Beruf oder in der Familie viel zu stark eingespannt? Stress ist allgegenwärtig und unvermeidbar. Es lässt sich aber bestimmt beruflich oder auch familiär das eine oder andere anders organisieren.

Gut zu wissen

Ein gewisses Maß an Stress ist normal und gesund. Sinnvoll ist es hingegen, all zu starken Stress generell zu vermeiden.

Wie viel Zeit nehmen Sie sich für sich? Nehmen Sie bewusst eine Auszeit? Ein gemeinsamer Urlaub oder ein entspanntes Wochenende können oft viel bewirken.

Schlafen Sie genug? Schlafmangel hat beispielsweise direkten Einfluss auf die Störung der Sexualhormone.

Wie häufig schlafen Sie miteinander? Wie lustvoll erleben Sie die Sexualität? Pausen tun auch dem Liebesleben gut. Schlafen Sie nicht miteinander, weil es sein muss, sondern weil Sie Lust darauf haben.

Der Mensch ist, was er isst

Wie gesund und ausgewogen ernähren Sie sich? Wer ein paar Kilogramm zu viel mit sich trägt, sollte daran denken, maßvoll abzunehmen.
Wie ist Ihre Einstellung zum Essen? Gerade sehr figurbewusste Frauen leiden häufiger unter Zyklusstörungen.

Beachten Sie hierzu auch unsere Broschüre »Iss die Wahrheit. Wie Sie sich wirklich gesund ernähren.«. Sie können ein PDF der Broschüre bequem herunterladen oder ein kostenloses Exemplar in unserer Infothek bestellen.

Ein gesunder Lebensstil

Ein gesunder Lebensstil

Stimulationsbehandlungen führen wir nur dann durch, wenn Frau und Mann das Rauchen eingestellt haben.

Wie viel Alkohol trinken Sie? Bedenken Sie, dass Alkohol nur in äußerst geringen Mengen unschädlich ist. Wie viel Kaffee oder Tee trinken Sie? Mehr als zwei bis drei Tassen Kaffee bzw. Tee oder zwei Liter Cola sollten Sie pro Tag nicht trinken.

Rauchen Sie? Rauchen schadet der Fruchtbarkeit von Mann und Frau. Der schlechte Einfluss auf die Eizellqualität und das Risiko einer Fehlgeburt sind wissenschaftlich eindeutig belegt.

Treiben Sie Sport? Regelmäßiges Training ist günstig für das körperliche und geistige Wohlbefinden. Gerade bei Stress kann Sport den nötigen Ausgleich schaffen. Wer zu träge ist, lebt oft ungesund. Wer allerdings zu viel Sport, insbesondere Leistungssport treibt, bringt seinen Hormonhaushalt durcheinander – Frauen reagieren darauf nicht selten mit Zyklusstörungen. Bei Männern kann es zu einer verminderten Ausschüttung von bestimmten Hormonen kommen, die Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben.

Was Sie sonst noch beachten sollten

Welche Medikamente nehmen Sie? Medikamente, die dauerhaft genommen werden, können Nebenwirkungen haben, die die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

 
Relevante Themen

Ursachen bei der Frau
Mögliche Gründe für eine ungewollte Kinderlosigkeit bei der Frau.

Ursachen beim Mann
Mögliche Gründe für eine ungewollte Kinderlosigkeit beim Mann.

Kinderwunsch-Verfahren
Welches ist die passendste Methode für uns?

Kinderwunsch-Infoabend
Informieren Sie sich unverbindlich an einem unserer Infoabende.

Termine & Kontakt
089 547041-0