Bunte.de

Dr. Puchta über den Trend: „Die Frauen sind nicht verzweifelt, sondern stehen mitten im Leben“

Auszug aus einem Interview mit Herrn Dr. Puchta, über den Hype um das Single-Mom-Dasein. Erschienen am 31.05.2020 auf www.bunte.de, von Sara-Lena Niebaum.

„Mama werden? Unbedingt – aber bitte ohne Partner!“: Immer mehr Frauen sagen das ganz bewusst. Aber was steckt hinter dem Hype um das Single-Mom-Dasein? Und was erwartet Frauen, die beim Thema Kinderwunsch den unkonventionellen Weg einschlagen? Ein Mediziner klärt auf!

Die Trendhistorie ist klar: Erst kam das Social-Freezing, also das vorsorgliche Einfrieren von unbefruchteten Eizellen ohne medizinischen Grund, dann das Single-Mom-Dasein – und letzteres ist längst im Behandlungsalltag in Kinderwunschpraxen angekommen.

Das kann auch Dr. med. Jörg Puchta vom Kinderwunschzentrum an der Oper in München bestätigen. Für ihn stehen Beratungen mit Frauen, die sich ein Kind ohne Partner wünschen, auf der Tagesordnung. Und das gilt nicht erst, seitdem sich auch Promis öffentlich dazu bekennen, die Option einer künstlichen Befruchtung beim Fachmediziner über eine Samenspende zu erwägen.

Lesen Sie das vollständige Interview als Bunte INSIDER online oder klicken Sie hier für die PDF-Version zum Download.

Das Problem kennt jede Frau, die Lösung wird immer populärer:

Zurück