Top Magazin München

Bereit für ein Baby

Auszug aus einem Artikel, erschienen im Top Magazin München, Ausgabe 02 – Sommer 2020.

Manchmal leise, manchmal unüberhörbar – aber immer hoffnungsvoll: Kinderwunsch hat ganz unterschiedliche Gesichter und kann viele individuelle Geschichten erzählen. Der Wunsch nach einem eigenen Baby ist auch eine sehr persönliche Entscheidung , die erst in den letzten Jahrzehnten planbar geworden ist. Nicht zuletzt die großen Fortschritte der medizinischen Kinderwunschbehandlungen und moderne Optionen wie „Social Freezing“ geben Frauen heute die Freiheit, ihre Mutterfreuden bewusst zu planen. Elternschaft ist zudem auch für lesbische Paare oder für Single-Frauen möglich. „Ein eigenes Kind bedeutet für viele pures, dauerhaftes Glück“, bestätigt Reproduktionsmediziner Dr. Jörg Puchta vom Kinderwunsch Zentrum an der Oper.

 

Schwanger werden ist gar nicht so einfach

Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft in einem normalen Spontan-Zyklus ohne ärztliche Unterstützung beträgt nur etwa 20 Prozent pro Zyklus. Bei etwa der Hälfte aller Paare mit Kinderwunsch kommt es in den ersten sechs Monaten des „Probierens“ zu einer Schwangerschaft. Bei ungefähr drei Viertel der Paare „klappt es“ vor Ablauf eines Jahres. Die reproduktionsmedizinischen Fachgesellschaften empfehlen, spätestens nach sechs Monaten ohne Eintritt einer Schwangerschaft einen Kinderwunsch-Spezialisten aufzusuchen. Das Münchner Ärzteteam rät Paaren über 35 Jahren bereits nach drei Monaten zu diesem Schritt. Aus ihrer Praxiserfahrung wissen die Ärzte des Kinderwunsch Zentrums an der Oper in München, dass Optimismus und Zuversicht durchaus angebracht sind: Die moderne Reproduktionsmedizin hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht! Dennoch scheuen sich viele Paare, einen Arzt aufzusuchen. Aber: Jedes 10. Paar benötigt ärztliche Unterstützung zur Erfüllung des Kinderwunsches!

Lesen Sie den gesamten Beitrag als PDF oder online.

Das Problem kennt jede Frau, die Lösung wird immer populärer:

Zurück